Info

Weniger illegale Downloads

Die Trends in der Musikindustrie sprechen auch in Deutschland eine deutliche Sprache. Legale Downloads haben 2011 um rund 29 Prozent zugelegt, während der Verkauf von Musik per CD nur noch um zwei Prozent geschrumpft ist. Insgesamt bleiben die silbernen Scheiben aber mit einem Anteil von drei Vierteln am Branchenumsatz deren Rückgrat. Außerdem waren 2011 immer noch zwei Drittel aller Musikdownloads illegal. Auch hier ändern sich aber die Verhältnisse. 2005 waren es 88 Prozent.

Der legale Download eines Albums ist in aller Regel billiger als der Kauf einer CD im Laden. Herunterladen kann man sich im Internet auch einzelne Songs. Ferner gibt es Flatrate-Tarife, bei denen man monatlich unbegrenzt downloaden darf. Das zur Verfügung stehende Angebot ist dann aber stark begrenzt. Meistverkauftes Album 2011 war mit 5,8 Millionen Exemplaren "21" von der Sängerin Adele. Der am öftesten heruntergeladene Song "Just the way you are" von Bruno Mars kam auf 12,5 Millionen Verkäufe.

( (tmh) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft