Deutsche Telekom

Bespitzelungsopfer gegen Einstellung der Ermittlungen

Bonn. Die Anwälte von 55 Geschädigten in der Bespitzelungsaffäre bei der Deutschen Telekom haben Beschwerde gegen die Einstellung der Ermittlungsverfahren gegen den früheren Aufsichtsratschef Klaus Zumwinkel und den Ex-Konzernchef Kai-Uwe Ricke angekündigt. Rechtsanwalt Gerhart Baum sagte: "Dr. Zumwinkel und Herr Ricke waren nach unserem Eindruck tief in die Bespitzelungsaktionen verstrickt."