Hermes

Von Beust weiht neue Zentrale von Otto-Tochter ein

Hamburg. Die Hermes-Gruppe hat gestern ihren neuen Bürokomplex an der Essener Straße in Langenhorn im Beisein von Bürgermeister Ole von Beust eingeweiht. Insgesamt hat Hermes 18 Millionen Euro in den Erweiterungsbau investiert, der Platz für 350 Mitarbeiter, ein Rechenzentrum und die neue Kantine bietet. "Ich freue mich sehr, dass ein mittlerweile global expandierendes Unternehmen wie Hermes seit fast 40 Jahren Hamburg die Treue hält", sagte von Beust.