Devisen

China weckt Hoffung auf eine Yuan-Aufwertung

Im Handelsstreit um die Aufwertung des Yuan zeigt sich China kompromissbereit. Einer der wichtigsten Notenbanker der Volksrepublik weckt Hoffnung auf eine Yuan-Aufwertung. Aber China wird dies auch an Bedingungen knüpfen. Eine ist, dass die Gespräche von Staatschef Jintao in den USA "erfolgreich" verlaufen.

Vor dem USA-Besuch von Staatschef Hu Jintao hat die chinesische Notenbank Hoffnungen auf eine Yuan-Aufwertung geweckt. „Das wird von Präsident Hus Visite in den Vereinigten Staaten abhängen“, sagte das neue Mitglied des geldpolitischen Ausschusses der Notenbank, Li Daokui, der Nachrichtenagentur Reuters. „Wenn die Gespräche erfolgreich sind, könnten wir eine Anpassung zu unseren Bedingungen vornehmen.“ Hu wird in diesem Monat in Washington erwartet.

Ein stärkerer Yuan könne die Inflation in China zähmen. „Wir müssen den richtigen Zeitpunkt finden“, sagte Li, der einer von drei wissenschaftlichen Beratern der Notenbank ist. Allerdings gibt es in der Regierung erhebliche Widerstände gegen eine Aufwertung. „China wird seine exportfördernde Politik nicht aufgeben“, sagte der stellvertretende Handelsminister Chen Jian in Peking.

Seit 2008 hält China den Kurs des Yuan zum US-Dollar durch den Kauf von US-Staatsanleihen stabil bei rund 6,83 Yuan pro Dollar. Die USA werfen daher dem neuen Exportweltmeister vor, seinen Wechselkurs künstlich niedrig zu halten und sich so Wettbewerbsvorteile im internationalen Handel zu verschaffen.

Mit dem schwachen Yuan importiert China aber auch eine höhere Inflation, weil viele Rohstoffe und Lebensmittel im Ausland gekauft werden müssen und dadurch teurer werden. Im Februar war die Teuerungsrate mit 2,7 Prozent auf den höchsten Wert seit 16 Monaten geklettert.

Wer auf eine Aufwertung des chinesischen Yuan wetten will kann dies mit entsprechenden Optionsscheinen von Goldman Sachs setzen. Die USD/CNY-Puts sind bei vergleichsweise hohen Hebelkräften mit Laufzeiten bis Dezember 2010 sowie Juni und Dezember 2011 ausgestattet, zum Beispiel WKN: GS2RNV.

Quelle: Welt Online