Frühere Karstadt-Chefs fordern Geld

Düsseldorf. Ex-KarstadtQuelle-Chef Christoph Achenbach fordert nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" 1,15 Millionen Euro Pensionsgelder von seinem früheren Arbeitgeber. Auch Walter Deuss, von 1972 bis 2000 Karstadt-Chef, hat laut der "Rheinischen Post" beim Insolvenzgericht Essen Forderungen von rund 30 000 Euro an Karstadt angemeldet.