Kommentar: Erneuerbare Energien

Hamburg im Aufwind

Rund 60 Mitarbeiter des US-Konzerns General Electric sollen in Hamburg künftig Technologien für Windkraftanlagen erforschen. Das sind nicht viele Arbeitsplätze, aber hochwertige. Sie bieten die Chance, weitere Jobs von GE nachzuziehen.

Wichtiger noch: Diese weitere Ansiedlung eines international bedeutenden Herstellers von Windkraftanlagen ist eine enorme Werbung für Hamburg. Die Strategie des Senats geht auf, die Branche der erneuerbaren Energien in der Stadt zu konzentrieren, zwar bislang nicht mit Fabriken, aber mit Forschung, Entwicklung und Management.

Vor wenigen Jahren noch wurden die erneuerbaren Energien belächelt. Nun drängen Weltkonzerne in dieses Geschäft hinein, und Städte wie Hamburg umwerben die Unternehmen, sich bei ihnen anzusiedeln. Zu Recht, denn in diesem Geschäft siedelt die Zukunft unserer Wirtschaft.