Banken

Gebühren an Geldautomaten sollen sinken

Berlin. Verbraucherpolitiker im Bundestag wollen die Gebühren für das Abheben von Bargeld an fremden Bankautomaten begrenzen. Der Vorsitzende des Verbraucherausschusses, Hans-Michael Goldmann (FDP), forderte gestern eine entsprechende Selbstverpflichtung der Banken. Sparkassen und Volksbanken schlugen vor, die Kunden sollten beim Abheben direkt sehen können, wie viel Gebühren sie dafür zahlen müssen.

Kritik an der Gebührenpraxis der Banken gibt es seit Langem. Nach einer Studie der Finanzberatung FMH stiegen die Gebühren für Kunden an fremden Geldautomaten im vergangenen halben Jahr um 13 Prozent auf durchschnittlich 5,64 Euro. Zehn Institute verlangten sogar zehn Euro. Kunden der Hamburger Sparkasse müssen bei der Nutzung fremder Geldautomaten ein Prozent, mindestens 4,95 Euro bezahlen.