Mobilfunk

Hamburger rüsten iPhones mit kostenloser Navisoftware aus

Hannover. Die kostenlose Navigation auf dem Handy bekommt einen weiteren Schub: Die Deutsche Telekom will in Zukunft ihren iPhone-Kunden einen solchen Dienst anbieten. Zusammen mit dem Hamburger Navigationsspezialisten Navigon werde eine Software (App) für das iPhone entwickelt, kündigte die Firma gestern auf der Cebit an. Zuvor hatten Nokia und Google die Einführung eines solchen Dienstes für ihre Smartphones bekannt gegeben.

Wann die Software heruntergeladen werden könne, sei noch offen. Nur iPhone-Kunden sollen den Dienst kostenlos bekommen, Nutzer von Smartphones mit dem Google-Betriebssystem Android müssen bezahlen.

Navigon stellt seit 1991 mobile Navigationslösungen her und arbeitetet als Zulieferer von GPS-Software. Beim Eppendorfer Unternehmen mit Dependancen in Chicago und Taipeh sind weltweit 400 Menschen beschäftigt.