Energiekonzern

Lohnkürzung - Vattenfall setzt Mitarbeiter unter Druck

Hamburg. Das vom Energieversorger Vattenfall Europe geplante Kostensenkungsprogramm könnte für die Beschäftigten noch drastischere Folgen haben als bislang bekannt. In einem Brief an die bundesweit 21 000 Mitarbeiter, der dem Abendblatt vorliegt, kündigt das Unternehmen nun auch Lohnkürzungen an. Zuvor hatte Vattenfall schon den Abbau von bis zu 1500 Stellen bekannt gegeben.

Der Konzern, der 4100 Beschäftigte in der Metropolregion Hamburg hat, will jährlich 180 Millionen Euro einsparen. Der Versorger droht unter anderem, dass für den Kundenservice mit 900 Mitarbeitern über einen eigenen, für den Konzern günstigeren Firmentarifvertrag verhandelt werden soll. Sollte keine Einigung gelingen, müsste "ein Austritt aus der Tarifgemeinschaft oder auch ein externer Verkauf erwogen werden", heißt es.