Royal Bank of Scotland verkauft Filialen

London. Die teilverstaatlichte Royal Bank of Scotland (RBS) hat Kreisen zufolge mit der Veräußerung von 300 britischen Niederlassungen begonnen, die Schweizer Bank UBS sei mit der Leitung beauftragt. Die Filialen müssen innerhalb von vier Jahren verkauft werden, um EU-Wettbewerbsbedenken auszuräumen.