DIW erwartet zwei Prozent Wachstum

Berlin. Die Wirtschaft wird nach einer Prognose des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) dieses Jahr und 2011 um jeweils rund zwei Prozent wachsen. Erst Ende 2011 werde aber wieder die Wirtschaftskraft erreicht, die vor Ausbruch der Finanzkrise gemessen worden ist. Deutschland werde zunächst nicht "in gewohntem Maße" von der Erholung der Weltwirtschaft profitieren, heißt es, denn die Exporte würden 2010 schwächer wachsen als der Welthandel. Erst 2011 werde sich dies normalisieren.