Studie

Jeder Vierte weltweit surft im Internet

Das mobile Internet wird nach Schätzungen der Vereinten Nationen noch in diesem Jahr das Festnetz beim schnellen Internetzugang überflügeln.

Genf. Wie die Internationale Fernmeldeunion (ITU) gestern in Genf berichtete, dürften bis Jahresende 600 Millionen Menschen über Handy oder andere mobile Datengeräte ins Internet gehen, aber nur 500 Millionen Menschen über das Festnetz. Insgesamt sei mehr als ein Viertel der Menschheit online.

Vor allem in den Entwicklungsländern ist der Studie der UN-Organisation zufolge das Wachstum beim mobilen Internet stark. Dort seien normale Telefonverbindungen noch immer spärlich. Mobilfunktechnik habe es vielen Menschen ermöglicht, schnell den Anschluss ans weltweite Netz zu bekommen, auch wenn die meisten mobilen Breitbandverbindungen immer noch deutlich langsamer seien als Festnetzanschlüsse.