Billigflieger SkyEurope ist pleite

Wien. Die slowakisch-österreichische Billigfluglinie SkyEurope hat Insolvenzantrag gestellt. Alle Flüge wurden eingestellt, teilte das unter Gläubigerschutz stehende Unternehmen mit. Tausende Reisende sitzen im Ausland fest. Die kleine Airline mit rund 700 Mitarbeitern und zehn Maschinen flog aus Wien, Prag und Bratislava Städte wie London, Paris, Rom und Brüssel an, aber keine Ziele in Deutschland. Laut einer Umfrage des Internationalen Luftfahrtverbandes IATA haben die Fluggesellschaften im ersten Halbjahr mehr als sechs Milliarden Dollar (4,2 Milliarden Euro) Verluste gemacht.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft