Neuer Prozess gegen Ex-WestLB-Chef Sengera

Karlsruhe. Der ehemalige WestLB-Chef Jürgen Sengera muss sich erneut wegen Untreue bei einer riskanten Kreditvergabe vor Gericht verantworten. Der Bundesgerichtshof (BGH) hob gestern den Freispruch Sengeras wegen rechtlicher Fehler auf und ordnete eine Neuauflage des Prozesses vor dem Landgericht Düsseldorf an. Dabei geht es darum, ob Sengera die Risiken eines milliardenschweren Darlehens bei einer Fusion ausreichend hat prüfen lassen.