WestLB will erste Bad Bank gründen

Düsseldorf. Die WestLB will als erste Bank in Deutschland faule Wertpapiere in eine sogenannte Bad Bank ausgliedern. Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Jürgen Rüttgers sagte, die Entscheidung zur Gründung einer Bad Bank sei richtig. Die Ausgliederung problematischer Aktiva werde dazu beitragen, eine künftige Kernbank in "ruhiges Fahrwasser" zu bringen. Die WestLB wolle in einem ersten Schritt strukturierte Wertpapiere für 6,4 Milliarden Euro in eine Zweckgesellschaft auslagern, hieß es. Ein Antrag sei beim staatlichen Bankenrettungsfonds SoFFin gestellt worden.