Opel und Magna auf der Zielgeraden

Rüsselsheim. Der Opel- Mutterkonzern General Motors (GM) geht fest davon aus, dass der Verkauf des Rüsselsheimer Autobauers an den österreichisch-kanadischen Zulieferer Magna schon in Kürze vollzogen werden kann. "Es geht nur noch um Details", sagte GM-Europachef Carl-Peter Forster der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Als Wunschtermin für eine Vertragsunterzeichnung nannte Forster einen Zeitraum bis Mitte Juli.