Garant hat Interesse an Übernahme von Salamander

Kornwestheim. Die Verbundgruppe Garant Schuh + Mode will die Mehrheit an der kränkelnden Schuhsparte der Salamander AG übernehmen. Zu dem Paket gehören 230 Schuhfachgeschäfte in acht europäischen Ländern, die Schuhfabrik im ungarischen Martfü und die Rechte an den Marken Salamander und Lurchi für den Schuhbereich. Eckpunkte einer Mehrheitsbeteiligung seien vereinbart worden, sagte der Pressesprecher von Salamander, Albrecht Bamler, in Kornwestheim (Baden-Württemberg). Bis Mitte März soll der Kauf perfekt sein. "Wir erhoffen uns davon Synergien und einen größeren Absatzmarkt", sagte Bamler. Der geplante Verkauf sei eine Zukunftssicherung für den Schuhbereich. Zugleich soll das kürzlich von der Salamander AG beschlossene Sanierungskonzept umgesetzt werden. Dazu gehören die Schließung von Schuhfabriken in Vinningen/Pfalz (Betty Barclay) und Schrozberg (Kreis Schwäbisch Hall, Sioux), ein Abbau von 1330 Stellen und das Ende für 20 Filialen.