Ex-Chef von Skandalbank will 3,5 Millionen von den Steuerzahlern

München. Der frühere Chef des Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate (HRE), Georg Funke, streitet eineinhalb Jahre nach seinem Rauswurf vor Gericht um sein Millionengehalt. Heute will er rund 3,5 Millionen Euro nachfordern. Sollte er gewinnen, müssten die Steuerzahler dafür aufkommen, da die Bank inzwischen dem Staat gehört. Unter Funkes Führung war die HRE fast kollabiert, sie wurde mit mehr als 100 Milliarden Euro gerettet.