Schweden-Hochzeit

Sofia Hellqvist freut sich auf ihre Rolle als Prinzessin

Der schwedische Prinz Carl Philip und seine zukünftige Ehefrau Sofia Hellqvist

Der schwedische Prinz Carl Philip und seine zukünftige Ehefrau Sofia Hellqvist

Foto: Jonas Ekstromer / dpa

Am Sonnabend tritt der schwedische Prinz Carl Philip vor den Traualtar. Ein neues Leben für die zukünftige Prinzessin Sofia.

Stockholm. Am Sonnabend ist es soweit: Dann tritt auch das dritte Kind des schwedischen Königs in Stockholm vor den Traualtar. Die Braut des schwedischen Prinzen Carl Philip freut sich auf ihre Rolle als Prinzessin. In einem Interview, das der Sender TV4 am Montagabend ausstrahlte, sagte die bürgerliche Sofia Hellqvist (30): „Ich werde einen großen Teil seines Lebens und eine aktive Rolle im Königshaus einnehmen, und dass ich Schweden repräsentiere, finde ich in vielerlei Hinsicht ganz schön heftig, aber ich bin stolz darauf.“

Carl Philip ist der einzige Sohn von König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia. Der Prinz heiratet seine Sofia am Sonnabend in der Schlosskirche in Stockholm, wo auch seine Schwestern Victoria (37) und Madeleine (32) getraut wurden.

Prinz Carl Philip betonte in dem Interview, dass das Paar in die Planung der Hochzeit miteingebunden war. „Das war eine Menge Arbeit, aber es hat auch Spaß gemacht“, sagte der 36-Jährige. Die künftige Prinzessin fügte hinzu: „Wir sind erwartungsvoll und es ist auch ein bisschen nervenaufreibend. Aber wir feiern schließlich auch das Schönste, was es gibt: die Liebe.“

ZDF berichtet live von royaler Hochzeit

Das ZDF überträgt die royale Hochzeit ab 15.35 Uhr live im Fernsehen. Zuvor zeigt der Sender ab 15.05 Uhr die Dokumentation „Traumhochzeit in Schweden“. Der Film von Julia Melchior blickt auf die Geschichte des „ungewöhnlichen Brautpaares im historischen Spannungsbogen des schwedischen Königshauses, schließlich wird nun aus einem ehemaligen Bikini-Model eine königliche Hoheit“, so das ZDF über Sofia Hellqvist. (HA/dpa)