Soziale Netzwerke

Facebook-Managerin rührt Mark Zuckerberg mit Trauer-Post

Facebook-Managerin Sheryl Sandberg trauert öffentlich um ihren verstorbenen Mann

Facebook-Managerin Sheryl Sandberg trauert öffentlich um ihren verstorbenen Mann

Foto: Andrew Gombert / dpa

Vor Kurzem verlor Sheryl Sandberg ihren Mann David Goldberg. Jetzt lässt sie die Facebook-Comunity an ihrer Trauerarbeit teilhaben.

San Francisco.  Einen Monat nach dem Tod ihres Mannes hat Facebook-Managerin Sheryl Sandberg ihre Trauerarbeit beschrieben. „Nach einer Tragödie gibt es die Wahl: Du kannst dich der Leere hingeben (...) oder du kannst versuchen, einen Sinn zu finden“, schrieb die 45-Jährige am Mittwoch in ihrem Facebook-Profil. Sie habe in den vergangenen Tagen viele Momente in dieser Leere verbracht und werde das sicher auch künftig tun. „Aber wenn ich kann, dann will ich mich für das Leben und den Sinn entscheiden.“

Sandbergs langjähriger Ehemann, der Manager David Goldberg, war Anfang Mai während eines gemeinsamen Urlaubs von einem Laufband im Fitness-Studio gestürzt und starb wenig später im Krankenhaus.

Sie habe nach dem plötzlichen Verlust vieles gelernt, schrieb die zweifache Mutter: Hilfe zu erbitten, das Muttersein besser zu verstehen und die Vergänglichkeit aller Dinge. „Ich schaue jeden Tag auf meine Kinder und bin glücklich, dass sie am Leben sind. Ich schätze jedes Lachen, jede Umarmung.“

Über eine halbe Milliarde Likes

Zum Donnerstag brachte es der Eintrag Sandbergs auf über eine halbe Milliarde Likes, unter anderem von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg. „Deine Fähigkeit, Sinn und Klarheit zu finden, sind zutiefst inspirierend. Du bist eine unglaubliche Person“, schrieb der 31-Jährige seiner Kollegin. (dpa)