Kleine Prinzessin

Prinz Harry erstmals zu Besuch bei Nichte Charlotte

Prinz William und Herzogin Catherine sind kurz nach der Geburt ihrer Tochter Charlotte auf ihren Landsitz Anmer Hall gereist. Dort bekamen sie nun Besuch

Prinz William und Herzogin Catherine sind kurz nach der Geburt ihrer Tochter Charlotte auf ihren Landsitz Anmer Hall gereist. Dort bekamen sie nun Besuch

Foto: Andy Rain / dpa

Kate und William haben Prinz Harry auf ihrem Anwesen in Anmer Hall empfangen. Für Prinzessin Charlotte der erste Besuch vom Onkel.

London. Drei Wochen nach ihrer Geburt hat Prinzessin Charlotte nun offenbar erstmals Besuch von ihrem Onkel, Prinz Harry (30), bekommen. Wie britische und US-Medien übereinstimmend berichten, soll der viel beschäftigte Royal am Pfingstwochenende zu seinem Bruder Prinz William (33), Schwägerin Kate (33) und Neffe George (1) nach Anmer Hall, dem Landsitz der royalen Familie, gereist sein.

Es sei das erste Mal, dass Harry seine Nichte Charlotte zu Gesicht bekommt. Der einstige Party-Prinz war im Auftrag der britischen Krone wochenlang in den Commonwealth-Ländern Neuseeland und Australien unterwegs und hatte bei der Geburt der Prinzessin nicht dabei sein können.

Kate und William waren mit ihren Kindern wenige Tage nach der Geburt von Charlotte Elizabeth Diana, wie ihre Tochter mit vollem Namen heißt, von London in die englische Grafschaft Norfolk gereist, um auf ihrem Anwesen in dem kleinen Örtchen Anmer Ruhe vor der Presse zu haben. Sie wollen die Privatsphäre ihrer Kinder schützen.

Prinz Harry wird in Zukunft sicherlich mehr Zeit haben, seinen Pflichten als Onkel nachzukommen. Der 30-Jährige hatte kürzlich in einem Interview verraten, dass er seine Karriere beim Militär an den Nagel hängen wolle. (HA)