FC Barcelona/HSV

Lionel Messi sieht jetzt endlich aus wie Sergej Barbarez

Bei der Geburt getrennt: Sergej Barbarez (l.) und Lionel Messi

Bei der Geburt getrennt: Sergej Barbarez (l.) und Lionel Messi

Foto: Witters/Instagram

Argentinischer Weltfußballer ist plötzlich erblondet. Messis Partnerin präsentiert den neuen Look ihres Liebsten der ganzen Welt.

Hamburg. Nanu, das ist doch... Sergej Barbarez! Oder etwa doch Lionel Messi? Was den argentinischen Weltfußballer zu seinem plötzlichen Erblonden verleitet hat, wird wahrscheinlich erst auf einer der nächsten Pressekonferenzen geklärt werden können.

Fakt ist: Messi hat den Frust aus Copa-America-Pleite und Steuerstrafe offenbar nicht nur in seinen Nationalmannschafts-Rücktritt gesteckt, sondern auch in eine neue Frisur. Ein Bild davon postete nun seine Partnerin Antonella Roccuzzo bei Instagram.

Auch, wenn sie damit innerhalb kürzester Zeit mehr als 300.000 Menschen begeisterte, nahm sie das Bild allerdings wenig später wieder aus dem öffentlichen Netz.

Und was sagt uns die Verwandlung? Die Vermutung liegt natürlich nahe, dass Messi, 29 Jahre alt und in Diensten des FC Barcelona, seinen Look (blondiertes Haupthaar, gestutzter Bart) endlich einmal an sein größtes Idol beim HSV anpassen wollte.

Schließlich hat Ex-Torschützenkönig Barbarez in der Saison 2000/01 über Hamburgs Grenzen hinaus nicht nur mit seinen 22 Bundesligatreffern für Aufsehen gesorgt.

Jetzt sieht Messi also aus wie Barbarez damals. Was der Superstar (der aus Barcelona) dabei noch nicht mitbekommen hat: Der Bosnier (der aus Hamburg) trägt neuerdings Glatze. Aber was nicht ist, kann bei Messis nächstem Friseurbesuch ja noch werden...

Sergej Barbarez nach dem Kahlschlag:

( jdr )