Gätjen trifft ...

Nina Petri: Der Glamour der anderen

Lesedauer: 5 Minuten

Foto: HA / A.Laible / Laible

Die Schauspielerin über "Sexbombenträume", Liebe und Älterwerden. Nina Petri ist eine viel beschäftigte Frau, stets präsent in TV und Film.

Ottensen. Heute ist kein Fitzelchen nacktes Männerbein in Sicht. Und so werden wir die Frage nicht mehr klären können, wie viel männliche Haut es zwischen Schuhoberkante und Hosenunterkante wohl braucht, um Frauen anzuturnen. "Und wie kamen wir nun darauf?", fragt die beliebte und erfolgreiche, mit vielen Preisen bedachte Schauspielerin Nina Petri.

Diese Frage werden wir uns an diesem kühlen Morgen hier draußen vor der Goldenen Gans in der Ottenser Hauptstraße noch oft stellen. Denn mit Nina Petri springt es sich mühelos von einem Thema zum anderen. Sie ist ein Star mit Kanten und Ecken, voller Träume und Sehnsüchte, aber auch illusionslos. Selbstironisch, heiter und entwaffnend verletzlich.

Nina Petri ist eine viel beschäftigte Frau. Im ARD-"Tatort" "Schmale Schultern" aus Köln war sie gerade zu sehen. Die Krimikomödie "2 für alle Fälle - Some like it tot" mit Jan Fedder für die ARD hat sie abgedreht. Beim Nibelungen-Festival in Worms und im Theater am Kurfürstendamm in Berlin stand sie auf der Bühne. Ihr Hörbuch "Eifersucht" von Catherine Millet ist im Audio Verlag erschienen, im Literaturhaus las sie Gedichte und demnächst in der Komödie Winterhuder Fährhaus aus Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt.

Die Sache mit den nackten Männerbeinen noch, richtig. Über die Liebe kamen wir drauf. Die zu ihrem neuen Freund, dem Berliner Bildhauer Volker März, der auch die Tonfiguren für den Osterwold-Hörbuchpreis schuf, den sie 2005 bekam. Der Zweimetermann mit Schuhgröße 47 liebe bunte Turnschuhe und Füßlinge, und zeige dabei eben ein Stück nackte Haut. Sinnlich und erotisch, oder? Großes Gelächter. Sie verflucht kurz ihre Neigung, sich mit jeder neuen Liebe zu früh zu outen, beschwört, dass es dieses Mal richtig sei.

Nina Petri war nie der große Kracher im Filmgeschäft. Und ist sich auf ihre nüchterne Art klar darüber, dass dieser Zug trotz vieler verheißungsvoller Ansätze abgefahren ist. Sie steht für stetige Präsenz in Fernsehen und Film. In Nebenrollen meist voller Seelenrisse. Mit 40, ach was, mit 35, sagt sie, könne man sich Sexbombenträume endgültig abschminken. Charakterrollen und altersblond sei dann die Devise. Hier, wie meine Haare, sagt sie und wühlt kurz in ihren Strubbelhaaren. Ihr habe ohnehin immer dieser Glamoureffekt gefehlt trotz Glitzerkleids und roten Teppichs. Sie sei nun mal ein Typ, keine strahlende Schönheit. Und dafür sei das Spektrum in Film und Fernsehen zu eng. Wir lachen noch ein bisschen darüber, dass sie das Älterwerden schlicht blöd findet, dass das Entfalten der Haut morgens länger dauere, sie dafür aber versöhnt sei mit dem eigenen Leben.

Vor 17 Jahren fiel Nina Petri in das schwärzeste Loch ihres Lebens. Hochschwanger mit Zwillingen, verheiratet mit dem Brasilianer Marcos Romao, der in Köln gerade begann, Fuß zu fassen, sie selber noch in den Startlöchern. Eine unsichere Basis, die Wohnung nicht mehr bezahlbar - ein Sozialfall über Nacht. Ihr Zusammenbruch. Sie findet eine Altbauwohnung direkt neben ihrer Mutter in Ottensen. Nach der Geburt der beiden Mädchen Papoula und Moema kann Petri so den Neuanfang wagen. Die Ehe zerbricht.

Zwei Jahre später ist sie voll da und preisgekrönt. Jedes Mal, sagt sie, hoffst du, jetzt kommt der große Kick, aber irgendwann ist es dir wurscht. Hakst ab, dass du nicht über den Tod hinaus ein Mythos sein wirst, aber mit dem Beruf Spaß haben und genug Geld verdienen kannst, um eine Familie zu ernähren.

Und dann gehen wir doch rein. Wärmen uns bei einer Suppe. Reden über die jetzt 16 Jahre alten Töchter, die von ihrem einjährigen Schüleraustausch in Brasilien zurück sind und ihr damit den ungewohnten Genuss des Mal-allein-sein-Dürfens nach 14 gemeinsam verbrachten Jahren schenkten. Wir tauschen uns noch ein bisschen aus über Erziehungsprobleme.

Muttersein - ein total ungelernter Beruf, sagt sie. Voller Liebe, aber auch voller Fallen: Ein achtloser Satz daneben kann für Kinder so bedeutsam und verletzend werden. Und dann landen wir über den goldenen Ring an Nina Petris linker Hand mit der Prinzessinnenkrone bei der ewigen, ach so profanen Sehnsucht jeder Frau, einmal eine verwöhnte Prinzessin sein zu dürfen, und der männlichen, einmal ein cooler Held sein zu können. Und enden bei ihrem großen Projekt fürs nächste Jahr an den Kammerspielen mit dem Endlostitel: "Seine Frau ist das Meer, und sie umschlang ihn". Eine Solonummer über Seemänner, Sehnsüchte, Träume.

Über all dem hätten wir doch fast noch ihren im Freundeskreis schon legendären Werkzeugkasten vergessen mit allem für Notfälle jeder Art. Und dann kehren wir noch mal kurz zur Liebe zurück. Ihrer Reise zu zweit nach Istanbul. Mein Gott, sagt sie irgendwann, was haben wir jetzt doch alles durchgekakelt, und macht sich schnell mit dem Rad davon.

Literatur-Matinee "Aufgeblättert" der Buchhandlung Heymann mit Nina Petri und Tim Grobe, 21. November, 11 Uhr, Komödie Winterhuder Fährhaus. Karten gibt es bei Heymann (Telefon: 48 09 30).