Zur Person

Krista Sager

wurde am 28. Juli 1953 in Bremen geboren.

Sie engagiert sich früh politisch in der "Schülerbewegung", kommt 1982 zu den Hamburger Grünen, wird 1989 Mitglied der Bürgerschaft und Vorsitzende der achtköpfigen GAL-Fraktion, in der sie sich als hafen-, wirtschafts- und gleichstellungspolitische Sprecherin einen Namen macht. Als Chefunterhändlerin der GAL bei den Koalitionsverhandlungen mit der SPD ist sie erfolgreich, wird neben Ortwin Runde (SPD) Zweite Bürgermeisterin und Senatorin für Wissenschaft und Forschung. Seit 2002 ist sie Bundestagsabgeordnete ("Arbeitskreis 5: Wissen und Generationen")und tritt am 27. September als Spitzenkandidatin der GAL und Direktkandidatin für ihren Wahlkreis Eimsbüttel im Bundestagswahlkampf an. Krista Sager wohnt mit ihrem Lebensgefährten, dem Journalisten Manfred Ertel, auf St. Pauli.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.