Renate Schneider

Von Mensch zu Mensch

Liebe Leserinnen, liebe Leser, ohne Schulabschluss, ohne Lehrstelle, ohne Arbeit und ohne Perspektive, ohne Zuwendung und ohne Betreuung − ohne Vorbilder, Werte und Orientierung so erbärmlich wächst ein Teil unserer Jugend heran. Selbst in unserer reichen Stadt hungern Kinder, gehen auf den Strich, dealen, werden gequält, missbraucht, vernachlässigt. Wen wundert es da, dass Täter immer jünger werden und brutaler. Dass trotz dieser dramatischen Entwicklung, trotz Erfurt und Pisa nach wie vor Gelder im Kinder-und Jugendbereich gekürzt werden, ist skandalös und kurzsichtig. "Kinder helfen Kindern"setzt sich seit 1975 für die Hilf- und Schutzlosen und Gefährdeten ein, denn da tickt eine Zeitbombe. Und so bauen wir weiterhin auch auf Ihre Unterstützung, liebe Leser. In tiefer Sorge um unsere Jugend grüßt Sie Ihre Renate Schneider