Baden-Württemberg

Bundeswehr-Panzer fährt Auto platt – Ein Verletzter

Der VW wurde durch den Aufprall mehrere Meter zurückgeschoben

Der VW wurde durch den Aufprall mehrere Meter zurückgeschoben

Foto: Polizei Konstanz / HA

Ein Mitarbeiter der Bundeswehr wollte einen Transportpanzer testen, als er einen VW Passat übersah. Das Auto hatte keine Chance.

Stetten am kalten Markt.  Bei einer Probefahrt mit einem Panzer hat ein Bundeswehrmitarbeiter ein Auto übersehen und angefahren. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wollte der Mann den Transportpanzer am Montag in der Albkaserne in Stetten am kalten Markt (Baden-Württemberg) testen und bemerkte dabei den VW Passat an einer Einmündung nicht.

Der gesamte Frontbereich und das Fahrzeugdach des Autos seien bei dem Unfall auf dem Bundeswehrstandort bei Sigmaringen eingedrückt worden - das Fahrzeug wurde durch den Aufprall mehrere Meter zurückgeschoben. Der Autofahrer hatte Glück: Er wurde lediglich leicht verletzt, am Passat entstand dagegen wirtschaftlicher Totalschaden.