4000 Meter Sinkflug

Triebwerkausfall im Sturm – Piloten fangen Airbus ab

Wartende Passagiere an einem Schalter der Singapore  Airlines in Singapur

Wartende Passagiere an einem Schalter der Singapore Airlines in Singapur

Foto: Wallace Woon / dpa

Während eines Sturms fielen beim Airbus der Singapore Airlines die Triebwerke aus. Schnell verlor das Flugzeug 4000 Höhenmeter.

Schreckensszenario über den Wolken. Während eines Sturms über dem südchinesischen Meer fielen bei einem Airbus A330-300 der Fluggesellschaft Singapore Airlines plötzlich beide Triebwerke aus. Innerhalb kurzer Zeit sank das Flugzeug von 12.000 auf 8.000 Meter ab.

An Bord des Airbus befanden sich am vergangenen Sonnabend 182 Passagiere und 12 Crewmitglieder. Das Flugzeug befand sich auf dem Weg von Singapur nach Shanghai. Über den Twitteraccount des Flugportals FlightRadar24.com lässt sich der Flugverlauf einsehen.

Planmäßiges Vorgehen der Piloten

Nach Angaben eines Sprechers der Fluggesellschaft verhielten sich die Piloten absolut regelkonform. Sie hätten einen kontrollierten Sinkflug eingeleitet. Dann hätte ein Triebwerk wieder gestartet werden können. Die Maschine sei dann ohne weitere Zwischenfälle in Shanghai gelandet. (dpa/sir)