Fahndung

Kindesmissbrauch: BKA sucht bundesweit nach diesem Mann

Der etwa 25 bis 35 Jahre alte Mann wird wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern und der Herstellung von Kinderpornografie gesucht.

Frankfurt/Main. Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main und das Bundeskriminalamt (BKA) fahnden nach einem unbekannten Sexualstraftäter. Er habe vermutlich im Juli 2011 einen 11 bis 13 Jahre alten Jungen sexuell missbraucht und dies per Video gefilmt sowie kinderpornografische Schriften hergestellt, teilte das BKA am Mittwoch mit.

Nach bisherigen Ermittlungen sollen sich Täter, Opfer und Tatort in Deutschland befinden. Laut BKA war der Mann zur Tatzeit 25 bis 35 Jahre alt, schlank, hatte kurze dunkelbraune bis schwarze Haare, einen dunklen Bart rund um den Mund, in beiden Ohren runde Ohrringe (sogenannte „Fleshtunnel“) und eine Tätowierung mit undefinierbarem Muster am rechten Unterarm. Der Mann spricht deutsch mit leichtem Brandenburger Akzent.

Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main hat für Hinweise, die zur Ermittlung und Ergreifung des Täters führen, eine Belohnung von 5.000 Euro ausgesetzt. (dapd)