Dschungelcamp

Schauspieler Mathieu Carrière: "Es tut mir leid"

Foto: RTL

Der in Ilten nahe Hannover aufgewachsene Schauspieler sagte, das Spielen mit schiziophrenen Patienten habe ihn eigentlich Toleranz gelehrt.

Hannover. Der Schauspieler Mathieu Carrière will sich bei seinem Dschungelcamp-Kollegen Peer Kusmagk entschuldigen. Er bedauere, wie er sich dem Moderatoren gegenüber im Camp verhalten habe, sagte der 60-Jährige der in Hannover erscheinenden „Neuen Presse“ (Freitag). „Ich habe mich zu sehr auf die Seite der Gruppe geschlagen, das tut mir leid.“ Er werde sich entschuldigen, wenn Peer aus dem Camp komme. Auf seine Zeit im australischen Dschungelcamp von RTL habe er sich gut vorbereitet gefühlt, sagte Carrière laut Zeitung. Er sei in Ilten bei Hannover aufgewachsen, wo sein Vater am Wahrendorff-Klinikum als Psychiater gearbeitet habe. So habe er als Kind unter anderem mit schizophrenen Patienten gespielt. „Das hat mich Toleranz gelehrt. Ilten hat mich stark gemacht.“ Carrière war am 26. Januar bei einer Telefonabstimmung von den Zuschauern aus dem Dschungelcamp gewählt worden. (dpa)

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.