Aufgelesen

Feuerwehr kämpft gegen flüchtende Bettwanzen

Denver. Einen ungewöhnlichen Einsatz haben Feuerwehrleute in Denver hinter sich: Bei einem Hausbrand mussten sie sich gegen Bettwanzen zur Wehr setzen. Seine Leute hätten nach der Brandbekämpfung dekontaminiert werden müssen, sagte Phil Champagne. Die Flammen waren auf einem Dachboden ausgebrochen, in dem alle Gegenstände von Bettwanzen bewohnt waren. Die Blutsauger flüchteten vor dem Feuer - und machten es sich in der Kleidung und der Ausrüstung der Einsatzkräfte gemütlich. Das Haus wurde für unbewohnbar erklärt.