Leute, Leute!

"Mörtel" am Mikro

Maria Riesch, 25, will ihren Manager Marcus Höfl, 36, heiraten. "Ja, es ist beschlossen, dass wir es nach der nächsten Saison machen wollen", sagte die zweifache Ski-Olympiasiegerin in der ARD-Sendung "Beckmann". Die Hochzeit soll im April oder Mai 2011 stattfinden. Riesch und Höfl sind seit den Olympischen Spielen in Vancouver im vergangenen Winter ein Paar. Dass es nun so schnell vor den Traualtar geht, kommt überraschend: Noch im April hatte Riesch gesagt, eine Hochzeit sei kein Thema, weil der Sport im Vordergrund stehe.

Richard Lugner, 77, ist dafür bekannt, jedes Jahr Stars aus dem Showbusiness nach Wien zum Opernball zu holen, jetzt hat der unter dem Spitznamen "Mörtel" bekannte österreichische Bauunternehmer selbst eine Künstlerkarriere gestartet. Er stellte sein Lied "I bin da Lugner, olé, olé" vor, das er allerdings mit Playback-Unterstützung gesungen hat. "Das Mikrofon war aber an, und ich habe auch mitgesungen", sagte Lugner. Der spätberufene Sänger will nächste Woche eine Tour durch sämtliche Radiostationen Österreichs unternehmen, um den Song populär zu machen. Auch ein Auftritt auf dem Oktoberfest in München ist geplant.

Kronprinzessin Victoria, 33, hat gestern weiter die Spuren ihres Urahns Jean-Baptiste Bernadotte (1763-1844) in Frankreich verfolgt. Die Schwedin besuchte zusammen mit ihrem Ehemann, Prinz Daniel, 37, das Geburtshaus Bernadottes im südfranzösischen Pau, das inzwischen ein Museum ist. Am Nachmittag trafen die Royals dann den französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy, 55. Das Haus Bernadotte ist die älteste herrschende Dynastie in Europa. Der Franzose Jean-Baptiste Bernadotte stieg vom einfachen Soldaten zum General im französischen Heer auf und wurde im Jahr 1810 zum Kronprinzen von Schweden gewählt, da der König kinderlos war.