Hobby-Winzer

Peinlich! Günther Jauch erkennt seinen eigenen Wein nicht

Moderator Günther Jauch bezeichnet seinen Wein als "Fusel". Er besitzt seit 2010 ein Weingut im 600-Einwohner-Ort Kanzem an der Saar.

Mainz. Was war denn da los, Herr Jauch? Dem Moderator fällt es offenbar schwer, seinen eigenen Wein zu erkennen. Beim SWR Uni-Talk servierte SWR-Fernseh-Chefredakteur Fritz Frey dem Talkmaster und Hobby-Winzer Wein von dessen Weingut in Rheinland-Pfalz - und Jauch erkannte ihn nicht. „Das ist aber kein großes Gewächs, sondern geht in Richtung Kabinett oder Spätlese“, sagte der 55-Jährige nach dem ersten Schluck. Frey konnte dazu nichts sagen, worauf Jauch sagte: „Ich weiß ja nicht, was für einen Fusel Sie hier ausschenken.“

Mit „kein großes Gewächs“ sei aber nicht gemeint, dass der Wein minderwertig sei: „Damit bezeichnet man im Allgemeinen die trockenen Weine“, sagte Jauch. Der Moderator besitzt seit 2010 ein Weingut im 600-Einwohner-Ort Kanzem an der Saar.