Münsingen

14-Jähriger verteilt Heroin auf dem Schulhof

Der 14 -Jährige Sohn eines Drogendealers hat auf dem Schulhof Heroin verteilt und seine Schulkameraden damit in Lebensgefahr gebracht.

Münsingen. Der 14-jährige Sohn eines Drogendealers soll an seiner Schule in Münsingen (Kreis Reutlingen) Heroin verteilt und drei Klassenkameraden dadurch in Lebensgefahr gebracht haben. Der Junge hatte das Rauschgift drei Freunden geschenkt. Nachdem die 14- bis 15-Jährigen die Droge geschnupft hatten, sei ihnen zwei Wochen lang immer wieder übel gewesen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Der Drogenkonsum sei nur deshalb glimpflich ausgegangen, weil die Schüler aus reinem Zufall eine geringe Dosis schnupften.

Der junge Drogen-Lieferant gab zu, das Heroin von seinem Vater genommen zu haben. Dort fanden die Beamten bei einer Hausdurchsuchung 138 Gramm verkaufsfertig verpacktes Heroin und Dealer-Utensilien. Der Vater sitzt nun in Untersuchungshaft.