Er spürte die neuen Dokumente auf

Johannes K. Soyener wurde als Johannes Klaus Loohs in Altötting geboren und wuchs dort im Umfeld des katholischen Wallfahrtsbetriebs auf. Nach mittlerer Reife und Ausbildung arbeitete er 34 Jahre als Chemotechniker. Er veröffentlichte bisher sieben Bücher: das Fachbuch "Die Schiffe des Christoforo Colombo" (1992), die historischen Romane "Der Meister des siebten Siegels" (1994), "Teeclipper" (1998), "Die Venus des Velazquez" (2001), "Der Schatten des Kaisers" (2004) und "Der Chirurg Napoleons" (2006) sowie den Medizin-Thriller "Das Pharma Komplott" (2006). Der leidenschaftliche Segler lebt mit Lebensgefährtin Heidi in Bremen, Hamburg und auf Sylt, liebt italienische Küche und schottischen Malt Whisky. Seinen Künstlernamen wählte er nach seinem früheren Wohnort Soyen, einer niederbayerischen 2700-Einwohner-Gemeinde bei Wasserburg am Inn.