Berühmte Fälle

Die Päpste haben im Lauf der Jahrtausende immer wieder spektakuläre Exorzismen versucht. So glaubte Papst Pius XII. (Papst zwischen 1939 bis 1958) fest daran, dass Adolf Hitler vom Teufel besessen sei.

Die Sekretäre Pius XII. berichteten nach seinem Tod ausführlich über dessen Versuche, mit Hilfe eines Fern-Exorzismus Hitler den Teufel auszutreiben. Der Vatikan stellte die Unterlagen über diese Exorzismen einer internationalen Kommission zur Verfügung, um zu belegen, dass Pius XII. keine Sympathien für Hitler gehegt habe. Papst Pius IX. (Papst zwischen 1846 und 1878) glaubte, dass der Satan die italienischen Truppen gegen den Kirchenstaat führte, und versuchte mehrere erfolglose Exorzismen. Als die italienischen Truppen am 20. September 1870 in Rom eindrangen, versuchte der Papst, sie per Exorzismus zu stoppen.

Als das misslang, gab er den Schießbefehl. 34 italienische und 19 päpstliche Soldaten der Schweizer Grade starben. Dann kapitulierte der Papst und zog sich in den Vatikan zurück.