Liebespaare am Valentinstag

Mexikaner stellen Guiness-Rekord im Küssen auf

Die Mexikaner in Mexiko-Stadt machten es sich am Valentinstag zur Aufgabe, den Guiness-Rekord im Küssen aufzustellen. Knapp 40 000 Menschen trafen sich auf dem zentralen Hauptplatz der Stadt und knutschten gleichzeitig um die Wette. Bilder vom Kuss-Rekord in Mexiko.

Mexiko-Stadt. Ist es nicht schön, wenn sich so vielen Menschen auf einmal lieb haben? 39.897 Menschen trafen sich am Samstag, Valentinstag, auf dem zentralen Platz der Hauptstadt Mexiko-Stadt, um sich gleichzeitig zu küssen und damit den einen neuen Rekord für das Guiness-Buch aufzustellen.

Tourismusbürgermeister Alejandro Rojas hatte persönlich zu der Aktion aufgerufen. Er hatte allerdings mit wesentlich mehr Teilnehmern gerechnet, 150 000 waren seiner Meinung nach erwartet. Der Rekordversuch musste deshalb um mehrere Stunden verschoben werden. Schließlich kamen tausende von Liebespärchen und Mütter mit ihren Kindern, um sich zu küssen.

Zudem sollte diese Aktion eine Reaktion auf die aktuelle landesweite Debatte um die Zulässigkeit öffentlichen Küssens sein, die die linksgerichtete Regierung derzeit führt. Der Oberbürgermeister der zentralmexikanischen Großstadt Guanajuato wollte im vergangenen Januar das innige Küssen auf der Straße verbieten lassen. Er scheiterte damit jedoch in letzter Minute am Widerstand der Bürger und zuletzt auch der eigenen Partei.

Video: Mexikaner brechen Kuss-Rekord

Hier geht’s zum Videoportal

Erfasst und kontrolliert werden die sogenannten Guinness-Rekorde durch das private Unternehmen "Guinness World Records", das zum kanadischen Mischkonzern Jim Pattison Group gehört. Seit 1955 publiziert es jährlich das Guinness-Buch der Rekorde. Es erscheint in 25 Sprachen und mit einer jährlichen Auflage von derzeit mehr als drei Millionen verkauften Exemplaren.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.