2. Bundesliga

Hamburger Handballer reisen in der Vorbereitung gen Osten

Trainer Torsten Jansen  übernahm am 27. März 2017 die erste Mannschaft des HSVH. Zuvor trainierte er erfolgreich die A-Jugend.

Trainer Torsten Jansen übernahm am 27. März 2017 die erste Mannschaft des HSVH. Zuvor trainierte er erfolgreich die A-Jugend.

Foto: Witters

Für den 17. und 18. Januar wurden Testspiele beim VfL Blau-Weiß Neukloster und bei der SG Seehausen vereinbart.

Hamburg.  Der Handball Sport Verein Hamburg (HSVH) hat sein Vorbereitungsprogramm bis zum Neustart der 2. Bundesliga nach der EM-Pause am 2. Februar in Dormagen festgelegt. Nach dem Trainingsbeginn am 13. Januar in der Volksbank Arena tourt der Tabellenachte durch den Osten Deutschlands. Für den 17. und 18. Januar wurden Testspiele beim VfL Blau-Weiß Neukloster (Verbandsliga/Mecklenburg-Vorpommern) und bei der SG Seehausen (Verbandsliga/Sachsen-Anhalt) vereinbart.

Anschließend fährt die Mannschaft von Trainer Torsten Jansen (43) nach Dessau, tritt dort am 19. Januar beim Peugeot-Cup des Zweitliga-Absteigers Dessau-Roßlauer HV an. Die Erstligisten Füchse Berlin, DHfK Leipzig, TBV Lemgo und der tschechische Meister Talent M.A.T. Pilzen nehmen ebenfalls an der 21. Auflage des internationalen Handball-Turniers in der Anhalt Arena teil.

Höhepunkt der Vorbereitung wird am 29. Januar (19.30 Uhr, Sporthalle Hamburg) der Test gegen den THW Kiel. Den Besuch des deutschen Rekordmeisters sponsern HSVH-Partner Hamburger Feuerkasse und deren Mutterkonzern Provinzial, der sich beim THW stark engagiert. Bis auf Torhüter Mark van den Beucken, der am 27. Dezember ins EM-Trainingscamp der niederländischen Nationalmannschaft reiste, sollen alle Spieler des HSVH-Kaders am 13. Januar wieder ins Training einsteigen.