Hamburger Zweitligist

HSV-Handballer fällt nach Trainingsvorfall wochenlang aus

Jan Kleineidam (M.) hat sich am Fuß verletzt (Archivbild).

Jan Kleineidam (M.) hat sich am Fuß verletzt (Archivbild).

Foto: Witters

Der Rückraumspieler hatte sich gerade erst wieder ans Team herangekämpft. Die Verletzung wirft ihn nun zurück.

Hamburg. Rückraumspieler Jan Kleineidam wird dem Handball Sport Verein Hamburg (HSVH) in den kommenden Wochen nicht zur Verfügung stehen. Der 21-Jährige zog sich bei einem Zusammenprall im Training eine Fußverletzung zu, die ihn bis ins neue Jahr hinein lahmlegt.

Kleineidam war gerade erst wieder fit. Eine Fußoperation im Mai hatte ihn mehrere Monate außer Gefecht gesetzt, nun war er aber endlich schmerzfrei. Beim jüngsten Heimspiel warf er sein erstes Saisontor. In den kommenden Wochen ist Kleineidam nun aber wieder zum Zuschauen verdammt, da er am Dienstag im Training erneut eine Fußverletzung erlitten hat. Bei einem Sturz hat er sich einen Kapselriss am Großzehengrundgelenk und eine Knochenquetschung am Mittelfuß des rechten Fußes zugezogen.

Kleineidam soll zum Rückrundenstart dabei sein

So wird er die restlichen Spiele im Dezember inklusive des Weihnachtsspiels am 26.12. verpassen. Realistisch ist ein Wiedereinstieg ins Training erst im neuen Jahr, sodass Kleineidam zum Rückrundenstart Anfang Februar gegen den TSV Bayer Dormagen wieder mitmischen könnte.