Handball

HSV Hamburg nach drittem Sieg erstmals Tabellenführer

Niklas Weller (rotes Trikot) befindet sich schon früh in der Saison in Topform.

Niklas Weller (rotes Trikot) befindet sich schon früh in der Saison in Topform.

Foto: Witters

„Das war wieder ein konzentrierter Auftritt“, lobte Trainer Jansen, der sich erneut auf seinen Kreisläufer verlassen konnte.

Dresden. Als Domnik Axmann eine Sekunde vor Schluss zum 33:28 (17:13) traf, feierten die übrigen Spieler des HSV Hamburg längst den dritten Saisonsieg, erstmals auch die Tabellenführung in der 2. Handball-Bundesliga. Vor 1521 Zuschauern in der BallsportArena Dresden hatte die Mannschaft von Trainer Torsten Jansen auch das dritte Punktspiel gegen den HC Elbflorenz gewonnen, diesmal mit einer in der vergangenen Spielzeit noch nicht gekannten Souveränität.

„Das war wieder ein starker, konzentrierter Auftritt“, lobte Jansen. Dresden hatte bis zur 20. Minute (10:9) geführt, dann glich der HSVH erst aus, zog in den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit und den ersten zehn der zweiten entscheidend davon.

Weller überragt erneut beim HSVH

Kreisläufer Niklas Weller war mit acht Treffern bei zwölf Versuchen erneut bester Werfer der Hamburger, auch auf Jan Forstbauer (6/12), Tobias Schimmelbauer (4/5) und Leif Tissier (4/7) war Verlass – ebenso auf zahlreiche Abpraller, die in den Händen der Hamburger landeten. Torhüter Mark van den Beucken, der Aron Edvardsson (krank) vertrat, hielt elf Bälle. Am Sonntag, 15. September (17 Uhr), kommt Hamm zum Spitzenspiel in die Sporthalle Hamburg.