7:1 gegen Brasilien

Deutschland schreibt neues Buch der WM-Rekorde

Beim furiosen Finaleinzug der DFB-Elf gegen Brasilien hat Deutschland gleich mehrere Bestmarken aufgestellt. Die beeindruckende Teamleistung brachte auch einige individuelle Rekorde hervor.

Hamburg. Deutschland fegt nicht nur WM-Gastgeber Brasilien mit 7:1 vom Platz, die DFB-Elf lässt dabei auch einen Rekord nach dem anderen purzeln. Hier eine Auswahl - ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

1. Höchster Halbfinalsieg der WM-Geschichte

Deutschland feiert den höchsten Halbfinalsieg der WM-Geschichte. Dreimal endete zuvor ein Spiel der Vorschlussrunde mit 6:1 – zuletzt beim Erfolg des deutschen Teams 1954 über Österreich. Danach wurde die Mannschaft von Bundestrainer Sepp Herberger Weltmeister.

2. Zweithöchster deutscher Sieg bei einer WM

Das 7:1 im Halbfinale gegen Brasilien war der zweithöchste deutsche Sieg bei einer Weltmeisterschaft. Nur das 8:0 in der Vorrunde bei der WM 2002 gegen Saudi-Arabien fiel noch deutlicher aus. Für Brasilien ist es allerdings die höchste Niederlage bei einer WM. Zuvor stand das 0:3 im Finale 1998 gegen Frankreich in den Rekordbüchern.

3. Deutschland steht zum achten Mal in einem WM-Endspiel

Mit einem Paukenschlag ist Deutschland in sein achtes WM-Endspiel eingezogen. Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw greift im Endspiel am Sonntag im berühmten Maracanã von Rio de Janeiro nach seinem vierten Titel.

4. Klose erster Spieler in vier WM-Halbfinals

Miroslav Klose war im Spiel gegen Brasilien der erste Profi in der Geschichte der Fußball-WM, der in vier Halbfinals zum Einsatz gekommen ist. Der 36 Jahre alte Angreifer ist der einzige Spieler im deutschen Kader, der bereits 2002 in der Runde der letzten Vier gegen Südkorea (1:0) dabei war. Danach hatte er auch die Halbfinals 2006 gegen Italien (0:2 n.V.) und 2010 in Südafrika gegen Spanien (0:1) bestritten.

5. Müller erzielt 2000. deutsches Länderspiel-Tor

Thomas Müller hat mit seinem Treffer zum 1:0 gegen Brasilien das 2000. Tor in der Länderspiel-Geschichte der deutschen Nationalmannschaft erzielt. Gleichzeitig stieg der Torschützenkönig von 2010 zum dritten Spieler in der WM-Geschichte auf, der bei zwei Turnieren fünf Tore erzielt. Vor ihm war das dem Peruaner Téofila Cubillas (1970 und 1978) und Miroslav Klose (2002 und 2006) gelungen.

6. DFB-Elf mit den meisten WM-Toren

Brasilien kassiert nicht nur ein Debakel gegen Deutschland, sondern verliert auch seinen Rekord mit den meisten Toren bei allen Weltmeisterschaften. Die DFB-Elf liegt mit 223 Toren nun zwei Treffer vor der Selecao auf Platz eins in dieser Kategorie.

7. Höchste Halbzeit-Führung

Die 5:0-Führung zur Halbzeit gegen Brasilien ist zugleich die höchste Pausenführung in der Geschichte der DFB-Elf. Bislang war in dieser Kategorie der Bestwert das 4:0 zur Halbzeit gegen Saudi-Arabien bei der WM 2002.

8. Klose ist nun alleiniger WM-Rekord-Torjäger

Der Stürmer erzielte gegen Brasilien sein 16. WM-Tor und ist nun neuer alleiniger WM-Rekord-Torschütze. Zuvor teilte Klose sich diesen Titel mit dem Brasilianer Ronaldo (15 Tore), der als TV-Experte auf der Tribüne saß und seine Ablösung aus nächster Nähe bestaunen musste.

9. Schürrle ist der Top-Joker

André Schürrle unterstrich nicht erst gegen Brasilien seinen Wert für die deutsche Nationalmannschaft. Der Angreifer erzielte im Halbfinale zwei Joker-Joker – so viele gelangen bisher noch keinem Einwechselspieler bei der WM.

10. Die meisten Tore in kurzer Zeit

Die deutsche Nationalmannschaft erzielte beim 7:1 gegen Brasilien die schnellsten fünf Tore der WM-Geschichte. Deutschland benötigte dafür nur 29 Minuten. Bislang war Jugoslawien Spitzenreiter, die bei der WM 1974 gegen Zaire 30 Minuten für die gleiche Anzahl an Toren brauchte.

11. Erster Auswärtssieg in Brasilien

Deutschland feierte beim 7:1 im Halbfinale seinen ersten Auswärtssieg in Brasilien. In den bisherigen sechs Partien bei der Selecao spielte die DFB-Elf drei Mal Unentschieden und verlor drei Mal.