FC St. Pauli

Ewald Lienen wird Sky-Experte und will Klartext reden

Neue Kollegen: Ewald Lienen mit Moderatorin Esther Sedlaczek

Neue Kollegen: Ewald Lienen mit Moderatorin Esther Sedlaczek

Foto: TayDucLam / WITTERS

Montag hat der Technische Direktor des FC St. Pauli seinen ersten Einsatz. Sky freut sich auf einen „fußballverrückten“ Lienen.

Hamburg.  Nach der vergangenen Saison übergab Ewald Lienen bekanntlich den Trainerposten an Olaf Janßen und übernahm das Amt des Technischen Direktors beim FC St. Pauli. Auf seine oftmals leidenschaftlichen Spielanalysen direkt nach dem Abpfiff müssen die Fernsehzuschauer jedoch auch in Zukunft nicht verzichten.

Ab sofort verstärkt der 63-Jährige das Expertenteam von Pay-TV-Sender Sky. Am Montag wird Lienen im Anschluss an das Zweitligaspiel zwischen Arminia Bielefeld und dem MSV Duisburg das erste Mal zum Einsatz kommen. Bei „Sky90“ wird er dann zur neuen Sendezeit ab 22.30 Uhr mit Moderator Patrick Wasserziehr über die jüngsten Ereignisse diskutieren.

„Beruflich wie privat ist der Fußball meine große Leidenschaft“, sagt Lienen, der verspricht, auch bei seiner neuen Aufgabe seiner Linie treu zu bleiben. „Wer mich kennt, der weiß, dass ich immer offen das sage, was ich denke. So werde ich es auch in Zukunft in meiner neuen Rolle bei Sky halten.“

Lienen wird auch die Königsklasse analysieren

Überwiegend soll Lienen bei „Sky90“ zum Einsatz kommen. Darüber hinaus wird er aber im Laufe der Saison mehrere Auftritte in den Uefa-Champions-League-Sendungen von Sky absolvieren.

Sky Sport Chefredakteur Burkhard Weber freut sich über den prominenten Neuzugang: „Ewald Lienen ist im besten Sinne fußballverrückt und blickt dabei aber auch immer über den Tellerrand des Sports hinaus. Unsere Zuschauer dürfen sich auf einen absoluten Kenner der Bundesliga und seine unverwechselbare direkte Art freuen.“

Den nächsten, eher ungewöhnlichen Termin wird Lienen einen Tag nach seiner Sky-Premiere absolvieren: Am Dienstagvormittag tritt er mit Ex-Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg im Millerntor-Stadion in einem Elektro-Kartrennen an, um sich für die Trinkwasser-Initiative Viva con Agua zu engagieren. Mit dabei ist auch Musiker Bosse sowie VcA-Gründungsmitglied Michael Fritz.