Spielerkritik

Grätscher Kalla, Organisator Buchtmann, Ballverteiler Kringe

Tschauner: Bekam kaum Arbeit.

Schachten: Startelfdebüt mit Tor – das Ende seiner langen Leidenszeit. Defensiv solide.

Thorandt: Fand gegen Sanogo zu gewohnter Zweikampfstärke zurück und köpfte dann auch noch zum 3:0 ein.

Gonther: Ging wenig Risiko ein und tat gut daran.

Halstenberg: Nahm Stiepermann nahezu aus dem Spiel.

Buchtmann (bis 85.): Erneut der Organisator des Aufbauspiels. Gewohnt präzise und ideenreich. Einfach gut.

Mohr (ab 85.): Feierte sein Comeback.

Kalla (bis 45.): Ein Schlüsselspieler. Gelungene Grätschen, gute Ballbehandlung. Musste mit Fußverletzung raus.

Nehrig (ab 46.): Ersetzte Kalla gut.

Kringe (bis 68.): In Kaiserslautern war das Experiment mit dem Routinier als Zehner schiefgegangen. Diesmal war er starker Ballverteiler. Musste jedoch nach sieben Minuten bereits treffen.

Thy (ab 68.): Reihte sich hervorragend ein.

Rzatkowski: Erwischte eine ganz schwache erste Hälfte. Nach der Pause deutlich besser und Torvorbereiter.

Bartels: Ein ganz starker Auftritt als zweite Spitze. An nahezu jedem Angriff beteiligt und beim Treffer mit der nötigen Präzision.

Nöthe: Der Stürmer ging weite Wege und bereitete das 1:0 mit Übersicht vor. Nur seine Abschlüsse bleiben schwach.