Spielerkritik

Spitzel Thorandt, ZK Ebbers

Hain: Stark. Hielt seinen Kasten sauber wie mit Spee gewaschen. Verhinderte mit tollen Paraden die Wende.

Lechner: Ließ einige Lücken im Defensivkollektiv reißen.

Morena: Mauerte bei seinem Comeback unauffällig.

Thorandt: Spitzelte die meisten Bälle erfolgreich weg, vergab vorn die Vorentscheidung.

Oczipka: Offensiver Aktivist.

Boll: Held der Arbeit.

Lehmann: In Ordnung. Der Mittelfeld-Diamant hatte allerdings schon mehr Karat.

Bruns (bis 81.): Begann prickelnd wie eine Flasche Rotkäppchen, ließ dann etwas nach.

Sukuta-Pasu (ab 81.): Mit bunten Schuhen wie im Tanz-Cafe. Verpasste das 2:0 nur knapp.

Takyi (bis 85.): Stark verbessert. So zeigt das Ampelmännchen für ihn wieder Grün.

Schultz (ab 85.): Durfte sich noch sein Begrüßungsgeld abholen.

Naki (bis 77.): Ließ seine Gegner bei einem Endlosdribbling wie Spreewaldgurken aussehen. Insgesamt fehlte es an Präzision.

Kruse (ab 77.): Fand noch in die braun-weiße Produktionsgenossenschaft hinein.

Ebbers: Das Zentralkomitee im Angriff beteiligte sich per Kopfballgewinn am Tor, sonst nicht so präsent.