HSV-News

Transfer steht kurz bevor: Ewerton schon in Hamburg

Vergangenen Saison im Zweikampf: HSV-Mann Khaled Narey und Nürnbergs Ewerton, der als nächster Transfer zum HSV für die Saison 2019/2020 bereitstehen soll.

Vergangenen Saison im Zweikampf: HSV-Mann Khaled Narey und Nürnbergs Ewerton, der als nächster Transfer zum HSV für die Saison 2019/2020 bereitstehen soll.

Foto: ValeriaWitters / WITTERS

Transfergerüchte beim HSV. Kiel verpflichtet Porath. Zwei Testspiele in dieser Woche – und ein Hauptsponsor, der vorerst bleibt.

Holstein Kiel verpflichtet Finn Porath

Zweitligist Holstein Kiel hat Offensivspieler Finn Porath vom Ligakonkurrenten HSV verpflichtet. Wie die Störche am Montag mitteilten, erhält der 22-Jährige einen Zweijahresvertrag. Über die Ablösesumme wurde nichts bekannt. Porath war bereits in den vergangenen Jahren an den Drittligisten SpVgg Unterhaching ausgeliehen und schoss in 60 Spielen sechs Tore.

"Finn Porath ist technisch versiert, hat einen guten Antritt und ein Auge für Räume", sagte Kiels Geschäftsführer Fabian Wohlgemuth: "Er hat seine Zeit in Unterhaching genutzt und sich dort sofort etabliert. Wir sind überzeugt, dass er in seiner Entwicklung noch nicht am Ende ist und sich auch in der zweiten Liga durchsetzen wird." Der ehemalige Junioren-Nationalspieler ist bereits der neunte Neuzugang des KSV.

Ewerton zum Medizincheck in Hamburg

Der HSV steht vor dem nächsten Transfer zur Saison 2019/2020 – in der ja laut Trainer Dieter Hecking nicht über den Aufstieg gesprochen, er aber unbedingt erreicht werden soll. Der Brasilianer Ewerton José Almeida Santos, kurz: Ewerton, Innenverteidiger, 1,88 Meter groß und 30 Jahre alt, soll die HSV-Abwehr stabilisieren. Möglichst schnell soll er vorgestellt werden. Er weilt schon an diesem Montag in Hamburg zum Medizincheck. Nach Abendblatt-Informationen soll der Vertrag am Dienstag unterzeichnet werden.

Ewerton kommt vom 1. FC Nürnberg, wo Hecking früher Trainer war (2009 bis 2012) und soll rund zwei Millionen Ablöse kosten. Er ist übrigens nicht zu verwechseln mit Henrique Ewerthon de Souza, der bei Borussia Dortmund (2001 bis 2005) und als Leihspieler beim VfB Stuttgart spielte.

HSV: Transfer-Gerücht um Nürnberger

Verlassen soll Douglas Santos den Verein. Für ihn könnte ebenfalls ein Nürnberger kommen: Tim Leibold (25) solle für eine festgeschriebene Ablöse von drei Millionen Euro aus seinem bis 2021 gültigen Vertrag herausgekauft werden, schreibt die "Bild"-Zeitung. Leibold bestritt für die Franken in der vergangenen Saison 32 Erstligaspiele. Er ist aber offenbar nur einer von mehreren Kandidaten, die der HSV im Auge hat.

Testspiele: Emirates bleibt vorerst

An diesem Montag plant der HSV zwei Trainingseinheiten: um 10 und um 15.30 Uhr im Volkspark. Das Trainingslager wird nach einigem Hin und Her vom 8. bis 14. Juli in Österreich abgehalten. Zu zwei Testspielen tritt die Mannschaft in dieser Woche an: am Mittwoch (19 Uhr) beim Meiendorfer SV in der Flens-Arena und am Sonnabend (15 Uhr) beim TSV Buchholz in der Otto-Koch-Kampfbahn. Die Fans dürfen auch ihre „alten“ Trikots anziehen. Wegen der unsicheren Lage, ob Hauptsponsor Emirates verlängert oder nicht, müssen die Profis in den Hemden der abgelaufenen Saison antreten. Vielleicht verleiht die Airline dem Team ja Flügel …