HSV-News

Ex-HSV-Profi Mathijsen lockt Köhlert nach Holland

Torwart Heuer Fernandes kommt für 1,3 Millionen Euro aus Darmstadt. Arp reist zum Champions-League-Finale, Wintzheimer bleibt.

Die HSV-News am Freitag, den 31. Mai 2019:

  • Talent Köhlert sucht sein Glück in Holland
  • HSV verpflichtet neuen Torhüter
  • Arp schaut Duell um die Königsklasse
  • Wintzheimer bekennt sich zum HSV
  • Leverkusen verliert Interesse an Santos

Köhlert verlässt den HSV Richtung Tilburg

In der Endphase der Saison feierte Mats Köhlert sein Profidebüt beim HSV. Insgesamt lief er dreimal mit dem Hamburger Trikot auf. Ab der neuen Saison trägt der Youngster das Jersey von Willem II Tilburg. "Ich liebe die niederländische Spielweise. Ich denke, sie passt sehr gut zu mir", sagte Köhlert.

Der niederländische Erstligaclub hat die Verpflichtung des Offensivtalents verkündet. Maßgeblichen Anteil am Transfer hat ein ehemaliger Hamburger. Joris Mathijsen, ehemalige Innenverteidiger und nun Technischer Direktor in Tilburg, lockte Köhlert in die Niederlande.

"Mats ist ein Spielertyp, der gut in unser System passt. Er kann auf beiden Flügeln spielen und hat auch eine angenehme Persönlichkeit. Wir haben ihn für drei Jahre verpflichtet und geben ihm so den Raum, sich weiterzuentwickeln", sagte der 39-Jährige.

HSV zahlt 1,3 Millionen Euro für Heuer Fernandes

Der Wechsel von Daniel Heuer Fernandes von Darmstadt 98 zum HSV ist perfekt. Der 26 Jahre alte Torhüter unterschrieb am Freitag einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Der Deutschportugiese soll die Nachfolge von Julian Pollersbeck antreten, der bei den HSV-Verantwortlichen in Ungnade gefallen war.

Heuer Fernandes war in der vergangenen Zweitliga-Saison einer der stärksten Keeper der Zweiten Liga. Der Deutschportugiese gilt als fußballerisch gut ausgebildet und verfügt über starke Reflexe.

"Mit Daniel Heuer Fernandes ist uns ein sehr guter Transfer gelungen“, sagte Sportvorstand Jonas Boldt, „wir bekommen einen positiven und charakterstarken Typen mit großen Torhüterqualitäten. Darüber hinaus befindet sich Daniel im perfekten Torwartalter – er bringt bereits Erfahrung mit, ist aber gleichzeitig noch entwicklungsfähig. Durch ihn und auch durch unseren neuen Torwarttrainer Kai Rabe erwarten wir in unserem Team der Torhüter definitiv einen neuen Reiz."

Auch der Keeper freut sich, dass der Wechsel nach Hamburg geklappt hat. "Für mich bedeutet der HSV den nächsten Schritt“, sagt der 26-Jährige, „ich freue mich riesig auf den Verein, das Stadion und die Fans. Ich möchte mit der Mannschaft Vollgas geben, mit dem HSV erfolgreich sein und mich dabei selbst weiterentwickeln. Ich habe große Ziele und kann kaum erwarten, dass es endlich losgeht.“

Darmstadt 98 hat indes Torhüter Marcel Schuhen als Nachfolger von Heuer Fernandes vom Ligakonkurrenten SV Sandhausen verpflichtet

Die HSV-Transfers 2019/20

Gemischte Fan-Reaktionen auf Torwart-Verpflichtung

Die Euphorie nach der Verpflichtung von Torhüter Daniel Heuer Fernandes hält sich bei den HSV-Fans in Grenzen. Viele würden gerne weiterhin Julian Pollersbeck zwischen den Pfosten sehen. Andere wiederum freuen sich, dass jeder Stein beim HSV umgedreht wird, und deshalb auch die Torhüterposition beleuchtet wurde. Am Freitagmittag hatte der Zweitligaclub die Verpflichtung des Darmstädter Keepers verkündet.

Arp schnuppert schon mal Champions-League-Luft

Ab der neuen Saison beginnt für Fiete Arp ein neuer Lebensabschnitt. Mit seinem neuen Club Bayern München wird der 18-Jährige auch auf der internationalen Bühne auflaufen. Um schon einmal Champions-League-Luft zu schnuppern, reiste das Sturmtalent am Freitagmorgen Richtung Madrid. Bei Instagram postete Arp eine Story, in der er mit Koffer im Fahrstuhl posierte, und das Wort "CL" sowie den Henkelpokal hinzufügte.

Der HSV-Realitätscheck mit Vereinspräsident Marcell Jansen

Wintzheimer legt Wechselwünsche ad acta

Manuel Wintzheimer war einer der wenigen Gewinner in der insgesamt enttäuschenden Endphase der HSV-Saison. Der Stürmer erzielte drei Treffer in den letzten sieben Partien. Da er aber insgesamt nur 319 Minuten zum Einsatz kam, soll der Bayer mit einem Wechsel geliebäugelt haben. "Das totaler Schmarrn", sagte der 20-Jährige nun der "Bild". Ein Wechsel im kommenden Sommer ist kein Thema für Wintzheimer, der sich der Konkurrenz um Neuverpflichtung Lukas Hinterseer stellen will. "Ich kann von Lukas noch viel lernen. Ich freue mich", sagte der HSV-Profi, der sich gerade von einer Weisheitszahn-OP erholt.

Santos-Wechsel zu Bayer wohl vom Tisch

Eigentlich sprach alles dafür, dass Douglas Santos in der kommenden Saison das Trikot von Bayer Leverkusen trägt. Richtig heiß scheint das Interesse des Werksclubs am Brasilianer aber nicht mehr zu sein. Die Verantwortlichen des Bundesligaclubs haben den Transfer des Linksverteidigers zu den Akten gelegt. Der Grund: Leverkusens derzeitiger Außenverteidiger Wendell (25) hat seinen Wechselwunsch wohl noch einmal überdacht (Abendblatt berichtete). Der Landsmann von Santos tendiert zu einem Verbleib in Leverkusen. Zudem soll der Bundesligaclub laut "Kicker" Interesse an Linksverteidiger Daley Sinkgraven von Ajax Amsterdam haben.