HSV-Splitter

EM spült Geld in leere HSV-Kasse – Harnik reif für die Insel

Das ist nun wirklich kein Grund, sich aufzuregen: Der HSV kassiert bei der EM fleißig mit

Das ist nun wirklich kein Grund, sich aufzuregen: Der HSV kassiert bei der EM fleißig mit

Foto: TimGroothuis / Witters

Der Hamburger Harnik wird immer mal wieder mit dem HSV in Verbindung gebracht. Umworbener Drobny will in der Bundesliga bleiben.

EM spült Geld in leere HSV-Kasse

Endlich fließt Geld, das nicht von Investor Klaus-Michael Kühne kommt, in die leere HSV-Kasse: Denn während der Europameisterschaft in Frankreich kassiert jeder Verein für seine abgestellten Spieler. Beim HSV sorgen somit Johan Djourou (Schweiz), Albin Ekdal (Schweden) und Zoltán Stieber (Ungarn) für zusätzliche Einnahmen. Auch bei diesem Turnier beträgt der Tagessatz der Uefa 5900 Euro für jeden Profi. Bereits 14 Tage vor dem ersten Spiel bis einen Tag nach dem Turnier-Aus schüttet der Verband das Geld aus. Im Idealfall – also mit dem Einzug ins Finale – wären 236.000 Euro für einen Spieler fällig.

Drobny will in der Liga bleiben

Trotz Angeboten aus dem Ausland, wo Jaroslav Drobny die unumstrittene Nummer eins wäre, will der Tscheche in der Bundesliga bleiben und den deutlich härteren Konkurrenzkampf annehmen. Besonders hartnäckig hält sich seit Tagen der Flirt mit Mainz 05. Der Karnevalsverein ist auf der Suche nach einem Ersatz für den nach Liverpool abgewanderten Loris Karius. Wie nun die „Bild“ berichtet, buhlen aber auch Werder Bremen und Darmstadt 98 um den 35-Jährigen, der beim HSV einen etwas unrühmlichen Abschied hatte. Der große Nordrivale würde Drobny aber nur als Nummer zwei hinter Felix Wiedwald verpflichten wollen.

Harnik zieht es auf die Insel

Der in Hamburg geborene Martin Harnik hofft nach dem Auslaufen seines Vertrages beim VfB Stuttgart im Sommer auf einen Wechsel in die Premier League. „England reizt mich. Da mache ich definitiv keinen Hehl draus“, sagte der 28-Jährige der „Bild“. „Die Sprache nochmals zu lernen und richtig zu sprechen, das ist etwas Schönes.“

Nach so langer Zeit in Deutschland sei er „definitiv bereit“ für das Ausland. Dafür wolle sich der österreichische Nationalspieler bei der EM empfehlen. Harnik wurde in der Vergangenheit immer mal wieder mit dem HSV in Verbindung gebracht. Momentan besteht aber kein Interesse seitens der Hamburger.

Uwe Seeler im Beginner-Video

Beim neuen Video der Hamburger Hip-Hop-Band „Die Beginner“ werden HSV-Fans besonders aufmerksam hingucken, denn Club-Ikone Uwe Seeler hat darin einen Kurzauftritt. In dem Clip zum Song „Ahnma“ lächelt „Uns Uwe“ Seite an Seite mit dem bekennenden Werder-Fan Jan Delay. Hier geht’s zum Video.

HSV-Spieler machen New York unsicher

Was machen eigentlich die HSV-Spieler im Urlaub? Das Abendblatt hat die besten Schnappschüsse aus den einzelnen Domizilen zusammengestellt.