Urlaub

Drei HSV-Spieler machen gemeinsam New York unsicher

René Adler und Nicolai Müller verstehen sich gut. Momentan sind beide gemeinsam in New York

René Adler und Nicolai Müller verstehen sich gut. Momentan sind beide gemeinsam in New York

Foto: TimGroothuis / Witters

HSV-Profis im Urlaub. Das Abendblatt hat die besten Bilder zusammengestellt. Drei Talente ließen es offenbar ordentlich krachen.

Auch wenn spielerisch noch nicht alles rund lief, betont Bruno Labbadia gerne, dass der HSV in der abgelaufenen Saison nie auf einem Abstiegsplatz stand. Doch mit dem Gedanken, nur den Klassenerhalt irgendwie zu sichern, wird sich in Hamburg dauerhaft keiner anfreunden können. Deshalb sollen sich die Spieler nun erst mal im Urlaub entspannen, um neue Kräfte für eine bessere sportliche Zukunft zu tanken.

Dabei haben sich drei Leistungsträger zusammengetan: René Adler, Nicolai Müller und Matthias Ostrzolek verbringen ihre freie Zeit gemeinsam mit ihren Frauen in New York. Besonders Ostrzoleks Partnerin Anne-Kathrin Ertl postet immer wieder ihre Eindrücke vom Big Apple.

#kubawurdekomplettzerstört

Und noch eine weitere Urlaubsgruppe mit HSV-Spielern hat sich zusammengetan. U19-Torwart Jakob Golz (17) ist momentan mit den beiden Talenten Jonas Behounek (18) und Mats Köhlert (18), die unter Labbadia die Vorbereitung auf die neue Saison bei den Profis absolvieren, auf Kuba. Der Hashtag "#kubawurdekomplettzerstört" deutet auf einen gelungenen Start hin.

Währenddessen schaltet Spielmacher Aaron Hunt in Mexiko vom Fußball-Alltag ab, Christian Mathenia bereist die Bahamas, bevor er zum HSV wechselt, Dennis Diekmeier macht Familienurlaub und Sven Schipplock weilt in Istanbul – alles zu sehen in der nachfolgenden Fotocollage.