Einzelkritik

Große Probleme für Ostrzolek, keine Worte für Schipplock

Johan Djourou (l) spricht mit Keeper Jaroslav Drobny. Beide sollen es auch in Mainz richten

Johan Djourou (l) spricht mit Keeper Jaroslav Drobny. Beide sollen es auch in Mainz richten

Foto: dpa

Wer hat enttäuscht, wer hat überzeugt? Die HSV-Spieler nach dem 0:0 beim FSV Mainz 05 in der Einzelkritk.

Drobny: Wer solch eine „Nummer zwei“ hat, braucht sich über den Ausfall der „Nummer eins“ nicht zu grämen. Rettete in der Schlussphase den Punkt.

Sakai: In der Defensive sehr aufmerksam, schnell, bissig, zweikampfstark. Da blieb keine Luft mehr, auch noch etwas für die Offensive zu tun.

Djourou: Der Kapitän gewann viele Zweikämpfe, bevor es gefährlich wurde. Verlor wenige Zweikämpfe, dann wurde es richtig gefährlich.

Spahic: Warf sich in alles rein, was in seine Nähe kam. Ob Ball oder Gegenspieler, der Bosnier räumte ab.

Ostrzolek: Große Probleme in der Abwehr mit dem flinken Onisiwo, große Probleme im Angriff mit vernünftigen Flanken.

Kacar: Überwiegend unauffällig. Das ist nicht das Schlechteste, was man über einen defensiven Mittelfeldspieler sagen kann.

Holtby: Kämpfte vieles weg, auch mit akrobatischen Kopfballeinlagen. Leider flusig bei seinen Abspielen, verspielte dadurch gute Kontergelegenheiten.

Bahoui (bis 75.): Bei seinem Startelf-Debüt unglücklich, nervös, unsicher. Hatte Angst, Fehler zu machen. Und machte deshalb Fehler.

Diekmeier (ab 75.): Sollte nicht helfen, ein Tor zu schießen, sondern ein Gegentor zu verhindern.

Hunt: Oft erster Anläufer in vorderster Linie. Lief und lief und lief. Nur der entscheidende Pass, der blieb wieder aus.

Ilicevic: War auf der linken Seite vor Ostrzolek viel mit Defensivaufgaben beschäftigt. Entlastung nach vorne brachte er nur wenig.

Schipplock (bis 69.): Was soll man noch sagen? Der Mann schießt einfach keine Tore. Musste zwingend in der 51. Minute das 1:0 machen. Machte er natürlich nicht.

Rudnevs (ab 69.): Zeigt wie sein Vorgänger das ganze Stürmerproblem des HSV, als er in der 72. Minute vor dem Tor über den Ball schlug.

DAS SPIEL IM LIVETICKER

Die Statistik

Mainz: 1 Karius - 18 Brosinski, 16 Bell, 26 Bungert, 2 Donati - 20 Frei, 45 Serdar (ab 60. Latza) - 32 De Blasis (ab 69. Malli), 21 Onisiwo, 17 Samperio (ab 87. Clemens) - 15 Cordoba. - Trainer: Schmidt

Hamburg: 1 Drobny - 24 Gotoku Sakai, 5 Djourou, 4 Spahic, 22 Ostrzolek - 8 Holtby, 40 Kacar - 7 Ilicevic (ab 89. Cleber), 14 Hunt, 21 Bahoui (ab 76. Diekmeier) - 9 Schipplock (ab 69. Rudnevs) - Trainer: Labbadia

Schiedsrichter: Guido Winkmann (Kerken)

Zuschauer: 32.000