HSV-Verteidiger Dennis Diekmeier wieder im Mannschaftstraining

Hamburg . Seine Leidenszeit war lang, für ihn selbst viel zu lang. Seit Mitte September musste Dennis Diekmeier pausieren, weil er sich bei einem Trainingszweikampf mit Kerim Demirbay den Fuß gebrochen hatte. Am Dienstag nahm der Rechtsverteidiger nun erstmals wieder am Mannschaftstraining teil, auch wenn er sich noch zurückhielt. „Mein Ziel ist es, zur Vorbereitung auf die Rückrunde wieder voll einzusteigen. Auch in der Winterpause werde ich in Hamburg bleiben und an meinem Comeback arbeiten“, erklärte der 24-Jährige. Sein Fehlen traf den HSV besonders hart, da ihn niemand hatte adäquat ersetzen können. Heiko Westermann gelang dies mehr schlecht als recht, Michel Mancienne gar nicht und mit Zhi Gin Lam hatte sich ein weiterer Anwärter ebenfalls verletzt. Doch auch Diekmeier muss sich nun völlig neu beweisen – denn Trainer Bert van Marwijk hat seinen Schützling bis heute nie live Fußballspielen sehen.