Info

Arbeitsrechtler: Psychotests beim HSV „unzulässig“

HSV: Adler – Westermann, Tah, Djourou, Jansen – Arslan, Badelj – Beister, van der Vaart, Calhanoglu – Lasogga.

Kader: Drobny, Sobiech, Jiracek, Lam, Zoua, Rudnevs, Nafiu.

Frankfurt:Trapp – Jung, Zambrano, Anderson, Djakpa – Russ – Rode – Aigner, Barnetta, Inui – Kadlec.

Unparteiisch: Thorsten Kinhöfer (Herne).

Unterbau: Michael Mancienne wird mit der U23 gegen den SV Eichede spielen (Sa., 14 Uhr), kommende Woche aber zu den Profis stoßen.

Unfassbar: Dennis Diekmeier und Sven Neuhaus sind am Sonnabend ab 20.30 Uhr zu Gast bei „Matz ab live“ auf www.abendblatt.de.

Unzufrieden: Arbeitsrechtler Norbert Nasse, früher Anwalt der Spielergewerkschaft VDV, verurteilte im „Kölner Express" die geplanten Psychotests: „Eine solche Schnüffelei ist arbeitsrechtlich unzulässig. Die Rechtssprechung willigt dem Arbeitnehmer in solchen Fällen das Recht zu einer Lüge zu.“